Kultur & Dokumentation

Klosterneuburger Kunstschätze gehen online

Die wertvolle Kunstsammlung des Augustiner-Chorherrenstiftes Klosterneuburg ist jetzt auch im Internet zu besichtigen. Mit Fördermitteln des Landes Niederösterreich werden Abbildungen und Erläuterungen zu Kunstwerken aus Gotik, Renaissance, Barock und Moderne auf der Website des Stiftes zugänglich gemacht. Außerdem zu sehen sind die Sammlungen „Klosterneuburg im Bild“ und die „Sammlung Sammer“, die Kunstsammlung des Wiener Theologen Alfred Sammer, die er dem Stift vermacht hat.

Einladung zum Kulturtag der Orden 2019

Am 27.11.2019 findet wieder der KULTURTAG im Rahmen der Herbsttagung der Orden im Kardinal-König-Haus in Wien statt. Das neue Jahresthema für 2020 wird #einfach sein und prägt auch unser Kultur-Programm:

OrdensarchivarInnen absolvieren 13. Grundkurs des VÖA

Von 23.-27. September 2019 fand zum 13. Mal der Grundkurs des Verbandes österreichischer Archivarinnen und Archivare (VÖA) für Beschäftigte in Archiven statt. Er dient der Qualifizierung all jener, die ein Archiv verantwortlich betreuen oder in einem Archiv mitarbeiten, jedoch über keine Fachausbildung verfügen.

Denkmalpflege mit Mehrwert

Das Hochaltarbild in der Ordenskirche der Kongregation der Töchter der Göttlichen Liebe in Wien (3. Bezirk, Jacquingasse 12-14) stellt für die Gemeinschaft eine Besonderheit dar. Die Darstellung der „Dreimal Wunderbaren Mutter“ (Mater ter admirabilis) ist für sie ein wesentlicher Anker und vertrauter Anblick während des Gebetes. Es wurde um 1890 von Josef Kastner (d. Jüngeren) nach einer Kopie des Gnadenbildes von Santa Maria Maggiore in Rom hergestellt und im Zuge der Gesamtrenovierung des Kircheninnenraums im Jahr 1991 restauriert.

Ordensgeschichte musikalisch erleben

So unverhofft ein Musical…So unverhofft hätte ich mir die Erfüllung eines Nebensatzes nie im Leben vorgestellt. Es war bei einem Pfarrcafe in St. Michael im Frühjahr 2017. Wir erzählten unseren Gästen von den weltweit geplanten Veranstaltungen zum salvatorianischen Jubiläumsjahr, denn unser Gründer, Pater Franziskus Jordan, hat bei seinen wichtigsten Lebensdaten die Ziffer 8. So feierten wir 2018 seinen 170. Geburtstag, 140 Jahre Priesterweihe und den 100. Todestag.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.