Kultur & Dokumentation

Österreichischer Archivtag: 23. und 24. Oktober 2019 in Salzburg

Am 23. und 24. Oktober 2019 findet der 40. Österreichischen Archivtag des Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare statt. Er wird vom VÖA gemeinsam mit dem Salzburger Landesarchiv, dem Archiv der Erzdiözese Salzburg und dem Haus der Stadtgeschichte/Stadtarchiv Salzburg veranstaltet.

Im Rahmen des Generalthemas ""Kulturelles Erbe - Überlieferungsstrategien"" werden sich die Vorträge und Workshops unter anderem mit Aspekten der Überlieferungsbildung, des Record Managements und der digitalen Archivierung beschäftigen.

Im Rahmen des Archivtags findet außerdem auch die Fachgruppensitzung der Archive der anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften (23.10, 15.00 – 16.00, Archiv der Erzdiözese Salzburg) statt. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Einladung zum Kulturtag der Orden 2019

Am 27.11.2019 findet wieder der KULTURTAG im Rahmen der Herbsttagung der Orden im Kardinal-König-Haus in Wien statt. Das neue Jahresthema für 2020 wird #einfach sein und prägt auch unser Kultur-Programm:

Einfach _ Mit christlichen Kulturgütern leben und wirken

Beginn 9.30 Uhr

Begrüßung

Einfach Leben
Franziskanische Spiritualität und kulturelles Erbe

Einfach leben in einer Beziehung zu Gott, in der Geschwisterlichkeit zu den Menschen und in Ehrfurcht vor der Natur und allen Geschöpfen. Doch wie gehen Franziskaner und Franziskanerinnen mit ihrer Geschichte und ihren Sammlungen um?

GISELA FLECKENSTEIN OFS
Historikerin und Archivarin. Seit 2019 stellv. Leiterin des Landesarchivs in Speyer (BRD). Veröffentlichungen zur Kirchen- und Ordensgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Einfach Gestalten
Ästhetik der Reduktion in Kunst und Spiritualität

Beispiele autonomer Kunst und aktueller Gestaltung liturgischer Räume
""Man muss genau schauen und zwischen Minimalismus als Stil, als Attitüde – und formaler Reduktion als legitimer, sogar gebotener ästhetischer Strategie unterscheiden. Die ist dann nicht nur verwandt mit spiritueller Askese, sondern entspringt derselben Haltung.“ (Zitat Leo Zogmayer)

LEO ZOGMAYER
Bildender Künstler, Malerei, Grafik, Skulptur, Kunst im öffentlichen Raum, Gestaltung liturgischer Räume (Österreich, Deutschland, Belgien). Lebt in Wien und Krems an der Donau.


Einfach Bewahren
Haben oder Sein? - von Klimawandel, Sammelwut und der Suche nach Identität

JOACHIM HUBER
Kunsthistoriker und Museumsplaner, berät seit über 20 Jahren Museen, Kirchgemeinden und Sammlungen zu Fragen der Sinnhaftigkeit, langfristigen Erhaltung, Nutzung und Lagerung ihrer Bestände. Lebt in der Schweiz.

Einfach Vermitteln
Kunst- und Kulturvermittlung auf Augenhöhe

Der Unterschied könnte nicht größer sein: Museum versus Kloster? Doch das Bewahren historischen Kulturerbes und das Vermitteln der Faszination, die von ihm ausgeht, zählen zu den großen Herausforderungen der geistlichen Häuser in unserer Zeit.


ANDREAS GAMERITH
Kunsthistoriker und Kurator, Bibliothekar und Archivar in Stift Zwettl

15.30 Uhr Ende der Tagung

Das Team des Referats für die Kultugüter freut sich auf Ihr Kommen!

Rückblick: Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken in Stift Reichersberg am Inn (OÖ)

Am 17. und 18. Juni 2019 fand im Augustiner-Chorherrenstift Reichersberg am Inn (OÖ) die Jahrestagung der kirchlichen Bibliotheken Österreichs statt. Dabei wurden verschiedene Bibliotheksprogramme (LMS - Library Management Systeme) vorgestellt sowie praktische Tipps und Erfahrungsberichte zum Thema Zweitverwertung, Ausscheiden und Aussondern von Büchern und Medien gegeben. Ebenso wurde die Bestandserhaltung thematisiert und das Projekt zur Reinigung und Erschließung der Bibliothek des Stifts Reichersberg vorgestellt.

Im Anschluss an die Veranstaltung tagte die Kommission für Theologische Spezialbibliotheken am 18. und 19. Juni 2019 zum Thema „Theologisch Digital!“. Dabei waren Themen wie der ""digitale Lesesaal"" und neue, elektronische Publikationsformen zur Sprache gekommen sowie Best Practice Beispiele aus verschiedenen Bibliotheken vorgestellt.

Dabei zeigte sich, dass die Zusammenarbeit von größeren und kleineren Bibliotheken oft sehr fruchtbar sein kann, weil dabei die Möglichkeit zum Austausch über gemeinsame Probleme und Herausforderungen entsteht. Gerade kleine Bibliotheken ohne Fachpersonal können von der Expertise der größeren Insitutionen wie Universitätsbibliotheken profitieren. Aus diesem Grund gibt es in der Steiermark einen ""Round Table"", der gerade auch für Bibliotheken mit historischen Beständen - wie etwa Klosterbibliotheken - gute Lösungen sucht, wie Thomas Csanády in seinem Vortrag berichtete.

Veranstalter waren das Referat für die Kulturgüter der Ordensgemeinschaften Österreichs mit der ARGE Ordensbibliotheken, die ARGE katholisch-theologischer Bibliotheken (AkthB) und die Kommission für Theologische Spezialbibliotheken der Vereinigung Österreichischer BibliothekarInnen (VÖB).

Hier finden Sie einen ausführlichen Tagungsbericht.

[iks]

Fachtage Klosterkultur 11.-14. September 2019, St. Gallen (Schweiz)

Klosterbibliotheken stehen heute vor grossen Herausforderungen. Ausgelöst durch den gesellschaftlichen Wandel wie auch durch die Ansprüche eines modernen Kulturgüterschutzes sehen sich Klöster neuen Anforderungen im Bereich der Bestandsicherung oder der Konservierung gegenüber.
Die Auftaktveranstaltung der Fachtage Klosterkultur widmete sich diesen Herausforderungen. Es wurden Aspekte der konservatorischen Bücherpflege, der räumlichen Situation sowie Fragen der aktuellen Nutzung und Zugänglichkeit diskutiert.

Die österreichische Ordenslandschaft war bei dieser Tagung gut vertreten: Es referierten unter anderem: Karin Mayer, Leiterin des Referats für die Kulturgüter der Orden über ""Herausforderungen in Österreich. Kloster- und Ordensbibliotheken - ein Situationsbericht"". Weiters berichtete Manfred Massani, Provinzbibliothekar der Kapuzinerprovinz Österreich-Südtirol (gemeinsam mit Christian Schweizer) über ""Schließungen von Niederlassungen im Kapuzinerorden und Auswirkungen auf deren Buchbestände"". Außerdem sprach Christine Glassner über ""Österreichs klösterliches Handschriftenerbe - analog und digital"".

Organisiert wurde die Tagung von der Stiftsbibliothek St. Gallen (CH) zusammen mit der Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur (D). Sie fand im UNESCO-Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen statt.

Weitere Informationen (inkl. Tagungsprogramm) unter: https://www.fachtage-klosterkultur.org/de/

[iks]

 

Neuerscheinung: "Von der Kunst der Sprache" Festschrift für Rupert Klieber

""Von der Kunst der Sprache - Aus dem Alltag eines Kirchenhistorikers.""
Festschrift für Rupert Klieber. Herausgegeben von Markus Holzweber.


Das Druckwerk »Von der Kunst der Sprache« bildet die bunte Vielfalt an Forschungsfeldern und Themen ab, mit denen sich Kirchenhistorikerinnen und Kirchenhistoriker beschäftigen. Die Bandbreite erstreckt sich von Fragen zur Entstehung des christlichen Mönchstums oder zur Rolle des Priesters als Arzt hin zu neueren Themen wie die Rolle des Episkopats bei der Entnazifizierung oder Überlegungen zur Religionszugehörigkeit in Österreich. Die neuzeitliche Ordensgeschichte ist etwa mit dem Beitrag von Gerald Hirtner, Archivar des Stifts St. Peter in Salzburg, vertreten, der sich dem Thema ""Essen auf Reisen. Aspekte des benediktinischen Mönchtums um 1800"" widmet.

Als verbindendes Element all dieser Beiträge steht die Person des Kirchenhistorikers Rupert Klieber, dem dieser Sammelband als Festschrift gewidmet ist. Rupert Klieber forscht und lehrt am Institut für Historische Theologie - Fach Kirchengeschichte an der Universität Wien. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Erforschung des Bruderschaftswesen, des politischen Katholizismus, der kirchlichen Zeitgeschichte sowie der kirchlichen Sozial- und religiösen Alltagsgeschichte im Donau-Alpen-Adria-Raum.

https://www.danzigunfried.com/publishing/produkt/von-der-kunst-der-sprache-aus-dem-alltag-eines-kirchenhistorikers-festschrift-fuer-rupert-klieber/

[iks]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.