Weblog von Helga Penz

Informationsfreiheit - Archivtag 2017

Informationsfreiheit - Archivtag 2017

Mit der Anpassung des Datenschutzgesetzes an EU-Richtlinien, die auch große Auswirkungen auf Datenschutzfragen der Kirche hat, ist Informationsfreiheit wieder ein heftig diskutiertes Thema geworden. Besonders die Zugänglichkeit von Daten im Internet ist eine brisante Frage. Mit der Abwägung zwischen Information und Datenfreigabe einerseits und rechtlichem Schutz von Betroffenen andererseits sind auch die Archive beschäftigt.

Neugierig geworden? Jahrestagung Kirchenpädagogik 2017

Jahrestagung Kirchenpädagogik 2017

Neugierde geweckt zu haben - die Begierde, Neues zu lernen und auszuprobieren - ist der schönste Erfolg einer Tagung. Und das gelang den Teilnehmerinnen der ersten österreichischen Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kirchenpädagogik am 11./12. Mai 2017. Es gab viel zu entdecken und neue schöpferische Wege auszuprobieren, mit Kirchenräumen umzugehen. Angetreten, um neugierig zu machen, waren die Leiterinnen der Tagung, Sr. Ruth Pucher und Helga Penz.

Eine Oase des Gebets

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Am 13. und 14. Mai 2017 feierten die Wiener Salesianerinnen das Jubiläum ihrer Klostergründung vor genau 300 Jahren. Am Gründungstag, dem 13. Mai, wurde ein feierliches Hochamt in der Stiftskirche zelebriert. Hauptzelebrant und Prediger war Gregor Henckel-Donnersmarck, Abt emeritus des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz. Er nannte das Kloster von der Heimsuchung Mariens eine „Oase des Gebets“ und erläuterte die Ursprünge der besonderen kontemplativen Lebensform des Salesianerinnenordens in der französischen Mystik des 17. Jahrhunderts.

Mittelalterliche Fragmente entschlüsselt - Entdeckung in Stift Admont

Abrogans - Fragmentenfund in Stift Admont

Die österreichischen Medien nennen es einen Sensationsfund, denn immerhin wurde in Stift Admont „womöglich das älteste deutsche Schriftstück“ entdeckt. Die Entdeckung wurde am 12. Mai 2017 in Admont vorgestellt - es handelt sich um zwei Fragmente des sogenannten Abrogans, eines Latein-Wörterbuchs aus der Karolingerzeit, benannt nach dem ersten Worteintrag.

Kultur öffnet - eine Diskussion

Kultur öffnet! Gespräch im Depot der Wotruba-Stiftung

Im Depot der Fritz-Wotruba-Privatstiftung im 21er Haus in Wien fand am 20. April 2017 eine Diskussion, der „5 vor 12-Talk“, zum Themenschwerpunkt der Ordensgemeinschaften Österreich „Kultur öffnet“ statt. Es diskutierten: P. Martin Rotheneder OSB (Stift Melk), Helga Penz (Referat für die Kulturgüter der Orden), Gabriele Stöger-Spevak (Wotruba-Stiftung) und Martin Vogg (Kulturmanager). Es moderierte Ferdinand Kaineder (Medienbüro der Ordensgemeinschaften Österreich).

Die Zwillingsschwester Maria Theresias

300 Jahre Salesianerinnen in Wien

Die Schwestern des ältesten Frauenklosters in Wien, die Salesianerinnen, öffnen zum Fest ihres 300-Jahre-Jubliläums ihre Pforten und gewähren einen einmaligen Einblick in ihr stilles Klosterleben. Das letzte Mal wurde die strenge Klausur der Salesianerinnen vor 50 Jahren, zum 250. Geburtstag des Klosters, für die Festgäste aufgehoben. Die rare Möglichkeit, das Kloster der Heimsuchung Mariens am Rennweg in Wien, ein wunderbarer Barockbau, zu besuchen, sollte man also unbedingt wahrnehmen.

Grundkurs Kirchenpädagogik

Grundkurs Kirchenpädagogik 2017

Dass eine Kirchenführung so viel mehr sein kann als nur eine Erklärung der Kunstgeschichte, das erfährt man im „Grundkurs Kirchenpädagogik - Kirchenräume erleben und vermitteln“. Sr. Ruth Pucher, die Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Kirchenpädagogik der Ordensgemeinschaften Österreich und Christian Jordan, Religionspädagoge und Kunsthistoriker, bieten im Juli 2017 im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten eine spannende Kurswoche mit vielen Referenten und praktischen Übungen. Das Einführungsseminar ist am 5./6. Mai, der Abschluss im September.

Farbbalken