Weblog von Helga Penz

Arbeitsgemeinschaft Kirchenpädagogik

Sr. Ruth Pucher MC

Die Kirchenpädagogik ist ein Ansatz für Vermittlung im Sakralraum mit Gruppen. Nicht bloß Kunstgeschichte soll erklärt, sondern eine Beziehung zwischen Besucher und Kirchenraum aufgebaut und vertieft werden. Sr. Ruth Pucher MC hat  Kirchenpädagogik in Österreich zum Thema gemacht und arbeitet seit vielen Jahren als Kirchenpädagogin und Kunstvermittlerin. 2016 fand erstmals die Jahrestagung des deutschen Bundesverbands Kirchenpädagogik in Österreich statt. Am 5.

Mittelalterliches Fragment entschlüsselt

Wer entschlüsselt dieses mittelalterliche Fragment?

In der Kapuzinerbibliothek in Meran fand der Provinzbibliothekar Manfred Massani ein Pergamentfragment, das als Bucheinband verwendet wird. Das Fragment ist ein mittelalterliches Textstück in deutscher Sprache. Die Provinzbibliothek bat um Mithilfe bei der Entschlüsselung dieses Schriftstücks. Um welches Textfragment handelt es sich hier? - Jetzt ist die Lösung gefunden. Der Provinzbibliothekar Manfred Massani berichtet: „Das Rätsel um das Fragment hat sich gelöst: Bbei dem Überrest einer in bairischer Schreibsprache geschriebenen mittelalterlichen Handschrift aus dem 14.

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Grundkurs für Archivarinnen und Archivare

Ein Archiv zu betreuen und die Unterlagen darin so zu ordnen und zu erfassen, dass sie für die Verwaltung und für Geschichtsforschung gut verwendet werden können, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die gelernt sein will. Dafür gibt es einen eigenen fünftägigen Kurs, den schon viele Ordensleute und ihre Mitarbeiterinnen absolviert haben. Der Kurs ist nicht nur für kirchliche ArchivarInnen, sondern für alle, die in einem Archiv arbeiten und keine Fachausbildung haben. Der Kurs findet jährlich statt, heuer von 18. bis 22. September 2017 in Wien (Österreichisches Staatsarchiv).

Kategorien: 

Archivfund: Schulschwestern entdecken Briefe ihrer Gründerin

Archivfund: Schulschwestern entdecken Briefe ihrer Gründerin

Ein bemerkenswerter Archivfund kann im Ordensarchiv der Armen Schulschwestern von unserer Lieben Frau in Rudolfsheim-Fünfhaus in Wien verzeichnet werden.
Bei Erfassen des Archivgutes wurden in einer Zirkular-Mappe handgeschriebene Briefe und Zirkularschreiben der Ordensgründerin Maria Theresia von Jesu (Karolina Gerhardinger) aus den Jahren 1858 bis 1878 entdeckt.

Kultur öffnet - Pressegespräch mit dem Referat für die Kulturgüter der Orden

Kultur öffnet!

Am 9. März 2017 gab es zum aktuellen Themenschwerpunkt der Ordensgemeinschaften Österreich Kultur öffnet! ein Pressegespräch: Der Vorsitzende der Superiorenkonferenz Abtpräses Christian Haidinger sprach besonders über die Kulturangebote von Klösterreich, die Leiterin des Referats für die Kulturgüter der Orden stellte die Arbeit des Referats vor.

Kunst oder Krempel?

Heiligenstatuen aus Gips, Kaffeehäferl aus dem Biedermeier, vergilbte Öldrucke, Konventglocken, Kruzifixe, alte Möbel, Paramente, Bücher und Schriften? Brauchen wir das? In den österreichischen Ordensniederlassungen hat sich in den letzten Jahrhunderten einiges angesammelt. Die Entscheidung, was davon bewahrenswert ist und was nicht, ist nicht immer einfach.

Kategorien: 

Kultur öffnet!

Kultur öffnet!

Das Medienbüro der Ordensgemeinschaften Österreich hat mit dem heurigen Jahr begonnen, die Öffentlichkeitsarbeit an zwei aufeinanderfolgenden Monaten nach einem besonderen Schwerpunkt auszurichten. Unter dem Motto „Beziehung heilt“ waren dies im Jänner und Februar 2017 die Ordensspitäler. Im März und April 2017 heißt das Thema „Kultur öffnet“.

Farbbalken