Franziskanerkloster Graz

Franziskanerplatz 14
A-8010 Graz
Tel: +43 - (0)316 - 82 71 72

Geschichte: 

Das Kloster der Minderbrüder des hl. Franziskus in Graz wurde spätestens 1230 begründet und im Jahr 1517 von Franziskaner-Observanten übernommen, nachdem sich die Franziskanische Observanz von den Franziskaner-Konventualen (Minoriten) getrennt hatten. Das Grazer Kloster gehört zur Österreichischen Provinz der Franziskaner mit Sitz in Salzburg.

Niederlassungen: 

Das Provinzialat der Franziskaner befindet sich in Salzburg.

Archiv des Franziskanerklosters Graz

Franziskanerplatz 14
A-8010 Graz
Kontakt: Br. Didacus Sudy OFM
E-Mail: didacus.sudy[at]franziskaner.at

Dokumente und Urkunden ab 1250, Regesten, Chroniken, Sterbebücher, Kirchen- und Klosteraufzeichnungen

Franziskanerbibliothek Graz

Franziskanerplatz 14
A-8010 Graz
Kontakt: Br. Didacus Sudy OFM
E-Mail: didacus.sudy[at]franziskaner.at

Die Bibliothek wurde 1960 durch die Zusammenlegung der historischen Buchbestände mehrerer Franziskanerklöster der Wiener Provinz gegründet. Sie besteht aus rund 45.000 Bänden, 846 Inkunabeln und ca. 60 Handschriften. Die Bibliothek besteht aus zwei Abteilungen: A  (Bestand vor 1700), und B und S (nach 1700).
Siehe: Klosterbibliotheken in Österreich und Fabian-Handbuch der historischen Buchbestände

Notenarchiv

Franziskanerplatz 14
A-8010 Graz
Kontakt: Br. Didacus Sudy OFM
E-Mail: didacus.sudy[at]franziskaner.at

Notenhandschriften vor 1700, Handschriften und Drucke nach 1700

Kataloge des Musikarchivs: 

Notenkataloge vor Ort

Heiligenbildchen-Sammlung

Franziskanerplatz 14
A-8010 Graz
Kontakt: Br. Didacus Sudy OFM
E-Mail: didacus.sudy[at]franziskaner.at

Lose Mischsammlung von Kupferstichen und Heiligenbildchen

Farbbalken