Herz-Jesu-Missionare - Süddeutsch-Österreichische Provinz

Schönleitenstraße 1
A-5020 Salzburg-Liefering
Tel: +43 - (0)662 - 43 29 01

GruenderIn/StifterIn: 
Julius Chevalier (1824–1907)
Geschichte: 

Der französische Priester Julius Chevalier gründete 1854 die Gemeinschaft der Herz-Jesu-Missionare in Issodun (Frankreich). Mit der Niederlassung 1888 in Salzburg-Lieferung entstand das älteste deutsche Missionshaus, da Neugründungen in Deutschland wegen des Kulturkampfes nicht möglich waren. 1901 wurde das Kloster in Innsbruck bezogen, 1925 wurde Salzburg Sitz der süddeutsch-österreichischen Provinz.

Niederlassungen: 
  •  Salzburg-Liefering
  • Maria Kirchental
  •  Innsbruck
  •  Bregenz
  •  Freilassing/D
  •  Birkeneck/D
Werke und Pfarren: 
  • Missionshaus Liefering (mit Schule und Internat)
  • Wallfahrtsseelsorge in Maria Kirchental
  • Jugendseelsorge in Rebdorf und Donauwörth
  • Jugendwerk Birkeneck
Publikationen der Ordensgemeinschaft: 
  • Kontinente. Das Magazin der Herz-Jesu-Missionare und der Missionarinnen Christi 1.1966-
  • Missionsnachrichten 1.1996-
  • Provinznachrichten der süddeutsch-österreichischen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Missionare 170.2009- (früher: MSC-Kontakte, 1981-2009)
Literatur: 
  • Festschrift zum Hundertjahr-Jubiläum des Missionshauses Liefering 1888–1988, hg. v. Gustav Clemen (Salzburg 1988).
  • Bernd Lech – Gustav Clemen, Schule und Internat der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg-Liefering 1888–2000. Vom „Kleinen Liebeswerk“ zum offenen Privatgymnasium. 75 Jahre Süddeutsch-Österreichische Provinz der Herz-Jesu-Missionare (MSC) (Donauwörth–Salzburg 2000).
Archiv der Herz-Jesu-Missionare

Schönleitenstraße 1
A-5020 Salzburg-Liefering
Kontakt: Ordensleitung

Farbbalken