Herz Jesu Priester - Dehonianer

Klausgasse 18
A-1160 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 492 41 49

GruenderIn/StifterIn: 
Leo Johannes Dehon (1843-1925)
Geschichte: 

Am Herz-Jesu-Fest 1878 gründete Leo Johannes Dehon, Kaplan in einer französischen Arbeiterpfarre, die Ordensgemeinschaft mit allgemein pastoraler Ausrichtung. 1908 wurde die Deutsche Provinz errichtet, zu der die Region Österreich-Kroatien gehört. Im Jahre 2006 entstand der Distrikt Österreich-Kroatien, der unmittelbar von der Generalleitung in Rom abhängt. 1913 wurde der Orden mit der Seelsorge der neuen Heiligen-Geist-Kirche der Pfarrgemeinde Schmelz in Wien betraut, in der Folge ebenso mit den Pfarren am Millstätter See Lieseregg, Obermillstatt, Seeboden und Treffling in Kärnten.

Niederlassungen: 

Rektorat in Obermillstatt in Kärnten, Provinzialat in Bonn.

Werke und Pfarren: 
  • Pfarre Zum heiligen Geist-Schmelz in Wien
  • Pfarren Lieseregg, Obermillstatt, Seeboden und Treffling in Kärnten
Publikationen der Ordensgemeinschaft: 

 

  • Leben in Fülle. Zeitschrift der Herz-Jesu-Priester 1955-

 

Literatur: 
  • 50 Jahre Deutsche Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester 1908-1958, hg. von der Congregatio Sacerdotum a Sacro Corde Jesu – Deutsche Provinz (Oberkassel 1958).
  • Gerhard Valerius, Das Herz Jesu und die soziale Frage. Leo Dehon (1843–1925), Gründer der Herz-Jesu-Priester (SCJ) (Würzburg 1992).
Farbbalken