Schwestern vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem (Sorores Ordinis Teutonici Sanctae Mariae in Jerusalem SSOT)

Deutschordensschwestern - Österreichische Provinz

Adresse: 

St. Veiter-Straße 12
A-9360 Friesach
Tel: +43 - (0)4268 - 2691 2900

Im 16. Jahrhundert infolge der Reformation erloschen wurde der Schwesternzweig des Deutschen Ordens mit Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Zams 1840 wiederbelebt, um den Orden seinen ursprünglichen Bestimmungen näherzuführen. 1854 bestätigte Papst Pius IX. das Schwesterninstitut, das damals bereits Niederlassungen in Südtirol (Lanegg), Schlesien (Troppau) und Tschechien (Freudenthal) hatte. Weitere Häuser wurden in Friesach (Kärnten) und in Friedau (heute Slowenien) errichtet.

Farbbalken