Frauenkongregation

Schwestern vom Guten Hirten - Baumgartenberg

Adresse: 

4342 Baumgartenberg 1

1865 erwarben die Schwestern vom Guten Hirten vom Jesuitenorden das Gebäude des ehemaligen Zisterzienserstiftes Baumgartenberg und errichteten hier eine Mädchenvolksschule. 1912 kamen eine Bürgerschule und eine Handelsschule hinzu. Für die Seelsorge des Ordens und für die Pfarre unterhielten auch die Franziskaner bis 2008 eine Niederlassung in Baumgartenberg.

Schwesternschaft vom Heiligen Kreuz

Adresse: 

St. Petersberg 40
A-6424 Silz
Tel: +43 - (0)5263 - 67710

Die Schwesternschaft vom Heiligen Kreuz ist aus der geistlichen Bewegung des „Werkes der heiligen Engel“ hervorgegangen, die im Jahr 1949 in Innsbruck entstanden ist. Ihre Regel wurde von Gabriele Bitterlich verfasst und im Jahr 1967 vom Erzbischof von Salzburg für seine Diözese genehmigt und 2002 als Institut des geweihten Lebens in der Diözese Innsbruck kanonisch errichtet. Die Schwesternschaft ist an die Regularkanoniker vom Heiligen Kreuz aggregiert.

Josephsschwestern von Mombasa

Adresse: 

Stock im Weg 1a
A-1130 Wien

Die Kongregation wurde 1938 von Bischof John Hefferman CSSP, Apostolischer Vikar von Sansibar (Tansania) gegründet und nach dem Schutzpatron Sansibars, dem hl. Joseph, benannt. Die Schwesterngemeinschaft sollte beim Ausbau der Diözese Mombasa in Kenia, damals Teil Sansibars, mitwirken. In Österreich arbeiteten bis 2014 Ordensschwestern im Altenwohnheim der Hartmannschwestern (Franziskanerinnen von der christlichen Liebe) in Wien.

Salvatorianerinnen

Adresse: 

Seuttergasse 6
A-1130 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 87844 6310

Der junge deutsche Priester Johann Baptist Jordan (1848-1918) gründete 1881 in Rom eine „Apostolische Lehrgesellschaft“, seit 1893 „Gesellschaft des Göttlichen Heilands“. Gemeinsam mit Therese von Wüllenweber (1833-1907) wurde 1888 ein weiblicher Zweig gegründet. 1899 ergab sich die Möglichkeit zur Errichtung einer Niederlassung in Wien, da für die Führung des Maria Theresia Frauenhospitals Schwestern gesucht wurden.

Töchter des Herzens Jesu - Herz Jesu Kloster

Adresse: 

Schulgasse 2
A-6060 Hall in Tirol
Tel: +43 - (0)5223 - 56258

Die Schwesterngemeinschaft wurde von Marie de Jésus Deluil-Martiny im Herbst 1872 in Berchem nahe Antwerpen gegründet. 1902 erfolgte die Approbation der Konstitutionen. 1912 zog eine Gemeinschaft der Töchter des Herzens Jesu in das ehemalige Haller Damenstift. Die Schwestern leben in strenger Klausur. Weitere Niederlassungen bestehen in Rom (Generalat), in Berchem/Antwerpen (Mutterhaus), in Marseille, in Schwyz (Schweiz) und in Venedig.

Farbbalken