Klerikerkongregation

Tröster von Gethsemani

Adresse: 

Rennweg 63
A-1030 Wien
Tel: + 43 - (0)1 - 710 9093

Der Orden wurde von dem Prager Priester Josef Jan Litomisky (1888-1956) gegründet. Das Generalat und Mutterhaus wurde 1922 in Wien in der „Kirche zum Allerheiligsten Erlöser“ errichtet. 1927 übersiedelte der Orden nach Marianka (Slowakei). 1950 wurde die Kongregation in der Slowakei aufgelöst und übernahm nach der Wende 1990 wieder die Verwaltung des Wallfahrtsortes Marianka.
2003 kehrte der Orden in das Gründerhaus nach Wien zurück.

Salvatorianer

Adresse: 

Habsburgergasse 12
A-1010 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 533 8000

Der junge deutsche Priester Johann Baptist Jordan (1848-1918) gründete 1881 in Rom eine „Apostolische Lehrgesellschaft“, seit 1893 „Gesellschaft des Göttlichen Heilands“ für ein Apostolat in der Glaubensverkündigung. 1892 erfolgte die erste Kollegsgründung des Ordens im deutschen Sprachraum in Wien-Favoriten (Apostelpfarre), in Deutschland waren neue Ordensniederlassungen wegen des Kulturkampfs nicht möglich. 1908 wurde die Provinz Österreich-Ungarn gegründet.

Salesianer Don Boscos - Österreichische Provinz

Adresse: 

Sankt Veit-Gasse 25
A-1130 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 878 390

Der Priester Giovanni Bosco (1815–1888) gründete 1859 eine religiöse Vereinigung zur Betreuung von Lehrlingen und jungen Arbeitern, die 1869 als Kongregation approbiert wurde. Der offizieller Name ist „Gesellschaft des Hl. Franz von Sales“. Kurzname: „Salesianer Don Boscos“ in Unterscheidung zu den „Salesianer Oblaten“.

Resurrektionisten

Adresse: 

Rennweg 5a
A-1030 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 712 3158

Die Gemeinschaft aus Priestern, Ordensbrüdern und ständigen Diakonen ist 1837 in Paris unter der Leitung von Bogdan Janski (1807–1840) entstanden - in der Gruppe polnischer Emigranten in Frankreich nach dem gescheiterten Aufstand in Polen 1830. 1842 wurde die Kongregation errichtet.

Redemptoristen

Adresse: 

Salvatorgasse 12
A-1010 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 53395 94210

Der Redemptoristenorden wurde von dem italienischen Priester und Theologen Alfons Maria von Liguori 1732 als Ordensgemeinschaft für die missionarische Seelsorge gegründet.

Passionisten

Adresse: 

Göstritz 4
A-2642 Maria Schutz
Tel: +43 - (0)2663 - 8208

Die Kongregation wurde 1720 in Piemont von Paul vom Kreuz (1694-1775) gegründet, mit besonderer Spiritualität in der Betrachtung der Leiden (Passion) Christi.
Der Orden übernimmt 1925 die Seelsorge der Wallfahrtskirche Maria Schutz am Semmering und errichtet hier das einzige Passionistenkloster Österreichs.

Oblaten des Heiligen Franz von Sales - Provinz Deutschland-Österreich-Schweiz

Adresse: 

Ettingshausengasse 1
A-1190 Wien
Tel: +43 - (0)1 - 320 6697

Der Priester Alois Brisson, Beichtvater des Heimsuchungsklosters der Salesianerinnen in Troyes, gründete 1858 ein Zentrum zur Betreuung junger Fabrikarbeiterinnen. Um dieses zu leiten, errichtete er 1869 gemeinsam mit Léonie Aviat die neue Kongregation. Als geistlicher Vater wurde der hl. Franz von Sales (1567-1622) gewählt, der die Frömmigkeit seiner Zeit wesentlich beeinflusst und mehrere Ordensgründungen inspiriert hatte.
1875 wurde ein männlicher Zweig der Kongregation errichtet, die Salesoblaten.

Oblaten der Jungfrau Maria

Adresse: 

Hauptplatz 22
2443 Loretto
Tel: +43 - (0)2255 - 8256

1826 gründete der italienische Priester Pio Bruno Lanteri eine Kongregation mit volksmissionarischer Ausrichtung und marianischer Spiritualität.
1954 wurde in Wien-Hietzing ein Kloster mit Kirche gebaut, welche 1990 zur Pfarre „Zum guten Hirten“ erhoben wurde. Die Pfarre wurde 2011 an die Erzdiözese Wien übergeben und wird seitdem nicht mehr vom Orden betreut.
Die Betreuung der Wallfahrtskirche Maria Loretto übernahm der Orden 1964 von den Serviten, die hier von 1645 bis 1787 und von 1953 bis 1964 ein Kloster hatten.

Farbbalken