Archive

200 Jahre Archiv der Israelitischen Kultusgemeinde

http://www.archiv-ikg-wien.at

Im Jahr 1816 beschlossen Vertreter der jüdischen Gemeinde in Wien, alle Aktenstücke (Patente, kaiserliche Erlässe und Verordnungen, welche die Rechte und Pflichten der ortsansässigen Juden regelten) zu sammeln und aufzubewahren. Es dauerte aber noch weitere dreißig Jahre bis sich das Archiv „institutionalisierte“.

Kategorien: 

Auf der Flucht - Unvergessliche Geschichte(n)?

Flüchtlingslager Traiskirchen (http://www.erzdioezese-wien.at)

Das „Jahr der Orden“ war von der Flüchtlingskrise geprägt. Bei der Vorstellung des Jahresberichts der Ordensgemeinschaften Österreich für 2015 brachten die Vorsitzenden von Superiorenkonferenz und der Vereinigung der Frauenorden zahlreiche Beispiele für das Engagement von Ordensleuten in der Betreuung von Asylwerbern und MigrantInnen. Die Geschichten dieser Begegnungen steht uns heute lebendig vor Augen, aber werden wir sie auch morgen und übermorgen noch erinnern?

Wie richtet man Archive und Bibliotheken ein?

Wenn man ein neues Archiv oder neue Bibliotheksräume einzurichten hat, dann gibt es viel zu überlegen, zu planen und zu entscheiden. Welche Räume im Haus sind dafür am besten geeignet? Welcher Bodenbelag soll gewählt werden? Welche Regale sind zu empfehlen? Wie viel Platz wird benötigt und wie berechnet man das Stellvolumen? Welche Arbeiten werden in Archiv und Bibliothek anfallen und wie gestalte ich Arbeits- und Benützerplätze? Wie sollen die Lichtverhältnisse sein? Wie sichere ich gegen Brand und andere Notfälle?

Über allen Dächern

Historisch Interessierten wird im Stift Göttweig ab April 2016 ein besonderes Zuckerl geboten: Das Stiftsarchiv präsentiert nun alljährlich eine Sonderschau zur Geschichte des Stiftes. Ausgewählte Originale aus den Beständen des Göttweiger Stiftsarchivs werden künftig in einem der Fürstenzimmer des Museums im Kaisertrakt zu sehen sein. Die diesjährige Archivausstellung ist dem Thema „Stift Göttweig und sein Dach - Bauhistorische Einblicke in die Entstehung einer barocken Dachlandschaft“ gewidmet.

Vorstand der ARGE Ordensarchive gewählt

v.l.n.r.: Maximilian Alexander Trofaier, Christoph Stöttinger, Helga Penz, Gerald Hirtner, P. Peter van Meijl, Christine Schneider, Sr. Eva Maria Kremshuber

Die Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive hat im Rahmen der 13. Jahrestagung am 4./5. April 2016 in Graz einen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender wurde Dr. Gerald Hirtner, Archivar der Erzabtei St. Peter, sein Stellvertreter ist P. Dr. Peter van Meijl, Provinzarchivar der Salvatorianer. Weitere gewählte Mitglieder sind Sr. Eva-Maria Kremshuber von den Missionsschwestern Königin der Apostel und Dr. Christoph Stöttinger, Archivar im Stift Lambach. Der Vorstand hat folgende Mitglieder kooptiert: Sr. Clara Maria Neubauer (Vorauer Marienschwestern), Mag.

Farbbalken