Ausstellungen

Neues Team im Stift Göttweig

In der aktuellen Ausgabe des „Göttweiger“ (2,2018) stellt sich das neue Team vor, das die Stiftssammlungen betreut. Seit Anfang 2018 hat Mag. Bernhard Rameder die Leitung über die umfangreichen Stiftssammlungen übernommen. Diese umfasst die Graphische Sammlung, das Musikarchiv, die Bibliothek (30.000 Bände), die Handschriften- und Inkunabelsammlung, die Münzsammlung und die Gemälde- und Skulpturensammlung. Er. folgt dem 2017 verstorbenen P. Gregor Lechner im Amt des Kustos nach. Unterstützt wird er von Mag. Dr.

Otto Mauer-Preisträger bei Jesuiten ausgestellt

Skulptur von Toni Schmale im Wiener JesuitenFoyer

Vor wenigen Tagen eröffnete das JesuitenFoyer die Ausstellung des Otto-Mauer-Preisträgers 2017 Toni Schmale. Seine massiven, schwergewichtigen und meist monumental anmutenden Skulpturen formulieren eine Kritik an den bestehenden sozialen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen. Ihr Werk hinterfragt stereotype Geschlechterkonstruktionen und Zuschreibungen. Die Schau ist noch bis Ende Jänner im JesuitenFoyer, Bäckerstraße 18, 1010 Wien, zu sehen.

Kategorien: 

“aufgerollt und zugeschnitten”

Die Kreuzschwestern-Galerie in Linz zeigt Werke von Roman Pfeffer.
Seit dem Jahr 2012 finden im Gebäude der Kreuzschwestern Europa Mitte in Linz zweimal jährlich Ausstellungen mit Werken zeitgenössischer Kunst statt. Die mittlerweile elfte Ausstellung ist dem Künstler Roman Pfeffer gewidmet, der 2013 mit dem österreichischen Grafikpreis ausgezeichnet wurde. Kuratiert werden die Ausstellungen von Dr. Martina Gelsinger, Kunsthistorikerin am Kunstreferat der Diözese Linz.

Der aufrechte Gang unterm Kreuz: Restituta-Dokumentation wieder eröffnet

Restituta-Dokumentation

Der seligen Sr. Restituta Kafka, die am 30. März 1943 hingerichtet worden war, widmen die Franziskanerinnen von der christlichen Liebe, genannt Hartmannschwestern, in Wien eine Dauerausstellung. Die sehenswerte Dokumentation wurde nach einer Übersiedlung und Neugestaltung am 24. Oktober 2016 wiedereröffnet.

Über allen Dächern

Historisch Interessierten wird im Stift Göttweig ab April 2016 ein besonderes Zuckerl geboten: Das Stiftsarchiv präsentiert nun alljährlich eine Sonderschau zur Geschichte des Stiftes. Ausgewählte Originale aus den Beständen des Göttweiger Stiftsarchivs werden künftig in einem der Fürstenzimmer des Museums im Kaisertrakt zu sehen sein. Die diesjährige Archivausstellung ist dem Thema „Stift Göttweig und sein Dach - Bauhistorische Einblicke in die Entstehung einer barocken Dachlandschaft“ gewidmet.

Kulturkalender

Der Kulturkalender des Referats für die Kulturgüter der Orden ist ein Wegweiser durch das kulturelle Programm der österreichischen Klöster und Orden. Hier findet man Informationen über alle Sonderausstellungen, Spezialführungen, Spezialprogramme in Bibliotheken und Schatzkammern, Führungs- und Besichtigungsangebote, Konzerte, kirchenpädagogische Erkundungen, Kinderprogramm und vieles mehr.

Farbbalken