Band 3 der Mitteilungen des Referats für die Kulturgüter online

Die dritte Ausgabe der „Mitteilungen des Referats für die Kulturgüter der Orden (MiRKO)“ ist erschienen. Auch in dieser Ausgabe von MiRKO wird die Vielfalt der ordenshistorischen Forschung deutlich. Gerne laden wir alle Ordensleute und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kulturbereich ein, Beiträge über die Geschichte und das kulturelle Erbe ihrer Gemeinschaft zur Veröffentlichung in MiRKO an die Redaktion einzusenden.
Das jüngste Heft 3/2018 umfasst viele spannende Beiträge. Manche davon sind Verschriftlichungen von Vorträgen, die im Rahmen unserer Veranstaltungen gehalten wurden und die wir gern zur Nachlese festhalten möchten. Die Beiträge umfassen den Bereich der  Kulturgüterpflege (Karin Mayer), die numismatische Sammlung des Stifts Heiligenkreuz (P. Roman Nägele OCist, Agnes Aspetsberger und Max Resch), aktuelle Forschungsfragen und Quellen zur Wirtschaftsgeschichte (Christian Dirninger) oder das Thema der musealen Präsentationen in geistlichen Häusern (Helga Penz). Des Weiteren gibt Larissa Rasinger in ihrem Beitrag Anregungen zur archivischen Notfallplanung, Mario Wego berichtet über Katholische Organisationen und ihre Archive, Clemens Brodkorb diskutiert die Vor- und Nachteile der Onlinepräsenz von Ordensarchiven, Helga Penz gibt einen Rückblick auf 150 Jahre Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe, Konrad Hilpert schreibt über ethische Aspekte bei der Archivierung privater Unterlagen und Sr. Ruth Pucher MC beleuchtet das Thema Kirchenpädagogik als Ordensentwicklung.
Alle Beiträge sowie das ganze Heft finden Sie unter www.mirko-online.at als html (zum online lesen) oder als pdf (zum Herunterladen). Wir haben eine kleine Auflage der Ausgabe auch gedruckt. Wenn Sie ein Heft 3/2018 haben möchten, dann senden Sie bitte eine E-Mail an kulturgueter@ordensgemeinschaften.at.

[iks]

Kategorien: 
Farbbalken