Termine & Service

Forschungsprojekt über die Barmherzigen Schwestern startet

Abb.: Barmherzige Schwestern beim Fronleichnamsgottesdienst in Linz, ca. 1955 (Archiv der Barmherzigen Schwestern in Wien)

Als die Kongregation der Barmherzigen Schwestern im Jahr 1633 von den Heiligen Vinzenz von Paul und Louise von Marillac gegründet wurde, war dies eine Ordensgemeinschaft vollkommen neuen Typs. Anstelle eines kontemplativen Lebens hinter Klostermauern entfalteten die Schwestern ein karitatives Wirken inmitten der Bedürftigen ihrer Zeit. Als die Barmherzigen Schwestern im Jahr 1832 nach Wien berufen wurden, waren sie die erste Frauenkongregation, die sich nach den josephinischen Beschränkungen des Ordenslebens hier niederlassen durfte.

Archive stellen sich vor: Das Archiv der Grazer Schulschwestern

 Abb. 1: Provinzialat Graz 2019; v.l.n.r.: Provinzrätin Sr. Carina Klammer, Provinzsekretärin Doris Mayr, Archivarin Susanne Barabas, Provinzoberin Sr. Sonja Dolesch

Das Archiv der Österreichischen Provinz ist ein relativ „junges“ und mit seinen ca. 100 Laufmetern ein vergleichsweise kleines Archiv. Die Österreichische Provinz der Franziskanerinnen v.d.U.E. in ihrer heutigen Form entstand 1929, als die Kongregation in drei Provinzen (Brasilien, Montenegro, Österreich) geteilt wurden. Die Bestände reichen aber bis in das Gründungsjahr 1843 durch Antonia Lampel zurück.

Ordensgeschichte musikalisch erleben

Musical Pater Jordan

So unverhofft ein Musical…So unverhofft hätte ich mir die Erfüllung eines Nebensatzes nie im Leben vorgestellt. Es war bei einem Pfarrcafe in St. Michael im Frühjahr 2017. Wir erzählten unseren Gästen von den weltweit geplanten Veranstaltungen zum salvatorianischen Jubiläumsjahr, denn unser Gründer, Pater Franziskus Jordan, hat bei seinen wichtigsten Lebensdaten die Ziffer 8. So feierten wir 2018 seinen 170. Geburtstag, 140 Jahre Priesterweihe und den 100. Todestag.

Grundkurs Kirchenpädagogik

Kirchenpädagogik

Von September 2019 bis Mai 2020 findet in St. Pölten und Eggenburg ein Grundkurs zum Thema Kirchenpädagogik statt. In 5 Wochenend-Modulen werden den TeilnehmerInnen u.a. verschiedene Methoden gezeigt, wie eine Beziehung zwischen Besucher und Kirchenraum aufgebaut und vertieft werden kann. Die Leitung des Kurses erfolgt durch Christian Jordan (Religionspädagoge und Kunsthistoriker) für das Katholische Bildungswerk St. Pölten. Mitveranstalter sind das Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten und das Katholische Bildungswerk der Erzdiözese Wien.

Näharbeiten am Pergament gesucht

Codex Graz, Univ.-Bibl., Ms 769, fol. 62r.

Näharbeiten am Pergament mittelalterlicher Handschriften sind wahrscheinlich so alt wie die Herstellung dieses tierischen Beschreibmaterials selbst. Im Zuge des Produktionsprozesses wurden Löcher und Risse in der Tierhaut, die am Spannrahmen oder schon davor entstanden, durch zum Teil grobes Vernähen der schadhaften Stellen geschlossen. Die kunstvolle Ausführung dieser Näharbeiten und Stickereien mit farbigen Seidenfäden scheint sich jedoch erst im Hochmittelalter weiter verbreitet zu haben.

Farbbalken