Ein neues Zuhause am Heiligen Berg

Eine erfolgreiche Vermittlung ist uns für die Kapellenausstattung einer Wiener Schwesterngemeinschaft gelungen, die ihre Niederlassung aufgeben und ihre Kapelle auflösen mussten. Gerade Tabernakel sind oft schwierig weiterzugeben, aber das schöne Stück der Schwestern hat seinen Weg auf den Frauenberg bei Admont gefunden.

Der Prior von Stift Admont und Superior der Wallfahrtskirche Frauenberg P. Maximilian Schiefermüller berichtet uns:
„Dankenswerterweise bin ich über den Newsletter der Kulturgüter darauf aufmerksam geworden. Mit ordentlichem Übernahmevertrag hat unser Stift den Tabernakel übernommen und endlich nun auch einen würdigen Aufstellungsort gefunden: Im barocken Pfarrhof (Superiorat) Frauenberg wurde eine Hauskapelle eingerichtet, wo der Tabernakel nun das glänzende Hauptstück bildet. Ich bin froh und dankbar, dass das alles so gut gegangen ist. Sr. Magdalena - die schon bei uns in Admont Urlaub gemacht hat und Frauenberg kennt und sehr lieb gewonnen hat - war jedenfalls hocherfreut, dass „ihr“ Tabernakel nun hier am „Hl. Berg“ gelandet ist.“


  

Farbbalken