Mapping-Konferenz von APEnet in Berlin

Am 2. November 2011 fand im Bundesarchiv in Berlin eine Konferenz statt, die vom APEnet-Projekt veranstaltet wurde. Ziel von APEnet (APE = Archiv Portal Europa) ist der Aufbau eines Internetportals für europäische Archive. Als Grundlage für die Darstellung der archivischen Erschließungdaten dient EAD (Encoded Archival Description). Mapping meint in diesem Zusammenhang die Konvertierung von Datenformaten.
Die Konferenz war mit über 40 TeilnehmerInnen sehr gut besucht. Das Programm brachte verschiedene Fragestellungen auch über das engere Thema Mapping hinaus zur Sprache, etwa zu Datenvernetzung, Retrieval und Semantic Web.

Die Tagungsunterlagen und Präsentationen sind hier zu finden.

Da sich die Frage von Archivportalen im Internet und die Teilnahme der Ordensarchive in Österreich bereits konkret stellt und dabei auch schon das europäische Archivportal in den Blick gekommen ist, hat Helga Penz in Vertretung der ARGE Ordensarchive an der Berliner Konferenz teilgenommen. Sie können hier ihren Tagungsbereicht herunterladen:

Farbbalken