Ordenshistorisches

Reisende Mönche zu Napoleons Zeiten

Erzabt Korbinian Birnbacher ist Herausgeber von "Die letzte Grand Tour". (Foto: Erzabtei St. Peter/hg)

Zwei Salzburger Benediktiner besuchten zu Napoleons Zeiten Papst Pius VII. sowie Königin Karolina. Spannende Einblicke in das Leben des frühen 19. Jahrhunderts verspricht ein mehr als 1.000 Seiten umfassendes Werk, das St. Peters Erzabt Korbinian Birnbacher herausgegeben hat. Darin zu lesen sind die – erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglichen – Erfahrungen der beiden Salzburger Benediktinermönche Albert Nagnzaun und Alois Stubhahn im Italien des 19. Jahrhunderts.

Neue Schriftenreihe des deutschen Jesuitenarchivs

Das Archiv der Deutschen Provinz der Gesellschaft Jesu in München, unter bewährter Leitung von Dr. Clemens Brodkorb, gibt seit kurzem ein eigenes Periodikum mit dem Titel „Kleine Schriften aus dem Archiv der Deutschen Provinz der Jesuiten“ heraus.

150 Jahre Vorauer Marienschwestern

150 Jahre Vorauer Marienschwestern

Am 30. Mai 2015, genau an ihrem Gründungstag, beging die Kongregation der Schwestern von der Unbefleckten Empfängnis in Vorau das Jubiläum ihres 150jährigen Bestehens. In der Kapelle der Gemeinschaft feierten die Schwestern und ihre Gästen einen Festgottesdienst mit em. Bischof Egon Kapellari, der die Gemeinschaft als Diözesanbischof von Graz lange begleitet hatte. Dem feierlichen Gottesdienst folgten die Festansprachen.

Klosterkerker

Mit dem eher ungewöhnlichen Thema der Klosterkerker hat sich in seiner jüngsten Publikation Ulrich L. Lehner, Professor für Geschichte an der Theologischen Fakultät der Marquette University (USA) beschäftigt. Der Autor, hierzulande bekannt geworden durch sein Buch über monastische Aufklärung, geht der Geschichte klösterlicher Jurisdiktion in der Vormorderne nach. Er vergleicht die Regelungen von Sanktionen bei Benediktinern, Mendikanten und Jesuiten und präsentiert eine Reihe bislang unpublizierter Quellen.

900 Jahre Stift Herzogenburg

900 Jahre Stift Herzogenburg

Zum wissenschaftlichen Symposium, das zur Geschichte des Stiftes Herzogenburg anlässlich seines 900jährigen Jubiläums 2012 veranstaltet wurde, ist nun der Tagungsband erschienen. 18 Beiträge von ausgewiesenen Fachleuten aus Mediävistik, Geschichtsforschung, Kunstgeschichte, Altphilologie und Musikwissenschaft beleuchten ebenso viele Ausschnitte aus der wechselvollen Geschichte des Augustiner-Chorherrenklosters im niederösterreichischen Traisental.

Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este (1782-1963)

Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este

Die Geschichte der adeligen Förderer von Ordensgemeinschaften, auch aus dem allerhöchsten Haus, im 19. Jahrhundert ist noch nicht geschrieben. Die nun vorliegende Abhandlung über Erzherzog Maximilian d’Este ist dazu eine wichtiger Beitrag.

Geschichte der deutschen Jesuiten

Schatz, Geschichte der Deutschen Jesuiten

Am 10.11.2013 wurde in München die fünfbändige “Geschichte der deutschen Jesuiten” von Klaus Schatz SJ präsentiert. Das Werk schließt chronologisch an Bernhard Duhrs “Geschichte der Jesuiten in den Ländern deutscher Zunge” an und bringt in den ersten vier Bänden die Geschichte der Neuen Gesellschaft Jesu in den deutschen Provinzen (nicht jedoch der österreichischen Provinzen), der fünfte Band enthält neben den Apparaten die Biogramme von 1500 Jesuiten. Der Orden feiert 2014 das 200jährige Jubiläum seiner Wiedererrichtung.

800 Jahre franziskanisches Leben

800 Jahre franziskanisches Leben

Im Jahr 1209 bestätigte Papst Innozenz III. die Regel des heiligen Franziskus. Im Oktober 2009 hat die Franziskanerprovinz Austria mit dem Symposium „Erinnerung und Prophetie“ das 800-Jahr-Jubiläum des Ordens der Minderbrüder mit der Theologischen Fakultät der Universität Graz begangen. Der Tagungsband ist 2013 erschienen. Er enthält Beiträge über die historische Bedeutung der Franziskaner und über die Wirkungsgeschichte franziskanischen Lebens.

Farbbalken