Records Management

Records Management

Die Fachgruppe der Archive der Kirchen und Religionsgemeinschaften lud ihre Mitglieder am 1. Februar 2013 zu einer Studientagung über Records Management nach Salzburg ein. Die digitale Langzeitarchivierung elektronischer Unterlagen braucht als Voraussetzung eine effiziente Ordnung in der Schriftgutverwaltung. Bewertung und Aussonderung müssen vor der Übergabe an das Archiv stattfinden. Zugleich ist zu berücksichtigen, dass zunehmend nicht nur aktenmäßige Unterlagen das Gedächtnis einer Institution darstellen, sondern viele andere Aufzeichnungen. Das kommt im Begriff Records Management zum Ausdruck.

Wollen Archivarinnen und Archivare die Überlieferung archivwürdiger Unterlagen ihrer Trägerinstitution auch im digitalen Zeitalter sicherstellen, dann müssen sie die schriftgutproduzierenden Stellen beraten. Wie eine solche Beratung aussehen kann und soll, ist Thema dieser Studientagung. Referent ist Dr. Christoph Popp aus dem Stadtarchiv Mannheim.

Nähere Informationen finden Sie im Programmfolder:

Farbbalken