Schluesselübergabe in Stift Admont

Schlüsselübergabe in Admont (v. l. n. r.: Karin Schamberger, P. Maximilian Schiefermüller, Hans Tomaschek)

33 Jahre lang war Prof. Dr. Hans Tomaschek eine feste Institution im Benediktinerstift Admont. Als erster Nicht-Ordensmann übernahm er 1981 die Verantwortung über die Stiftsbibliothek und das reichhaltige Stiftsarchiv. Vielen Studenten, Wissenschaftlern und interessierten Benutzern stand er in dieser Zeit hilfreich zur Seite.

Unzählige Artikel in Heimatbüchern, Festschriften, etc. stammen aus seiner Hand. Noch bevor es die große Museumslandschaft im Stift Admont gab, war er maßgeblich für den Kultur- und Tourismusbereich mitverantwortlich. In seine Amtszeit fallen sowohl die umfangreiche Restaurierung der Stiftsbibliothek als auch die Adaptierung neuer Archivräumlichkeiten.

Im März 2014 tritt Dr. Tomaschek in den Ruhestand und übersiedelt in seine niederösterreichische Heimat Zwettl. Für sein verdienstvolles Wirken in Admont und in der gesamten Region wird er im Rahmen eines Festaktes im April gewürdigt.

Die Schlüssel zur größten Klosterbibliothek der Welt und zu einem der umfangreichsten klösterlichen Archive übernimmt MMag. P. Maximilian Schiefermüller OSB. Dieser kann nach seinen historischen und theologischen Studien, sowie Ausbildungen im Bereich der Archivwissenschaft, ein „wohl bestelltes Feld“ übernehmen. Er bleibt weiterhin Kustos der Kunstkammer und der Paramente, sowie Seelsorger der stiftischen Pfarre Hall.
P. Maximilian konnte mit Mag. Dr. Karin Schamberger M. A.(LIS) eine hochqualifizierte Mitarbeiterin für die Stiftsbibliothek gewinnen. Die Historikerin und ausgebildete Bibliothekarin war bisher verantwortlich für die Diözesanbibliothek im Archiv der Erzdiözese Salzburg und ist spezialisiert auf Bestandserhaltung und -erschließung. Als Sprecherin der Landesgruppe Österreich/Südtirol/Schweiz der Arbeitsgemeinschaft kath.-theol. Bibliotheken ist ihr die Vernetzung der kirchlichen Bibliotheken ein besonderes Anliegen.
Beide, P. Maximilian und Karin Schamberger, haben sich zum Ziel gesetzt, Stiftsarchiv und Stiftsbibliothek anhand moderner Methoden und Hilfsmittel in eine gute Zukunft zu führen.

P. Maximilian Schiefermüller OSB

 

Farbbalken