Über bedeutende Ordensleute sprechen ...

Über bedeutende Ordensleute sprechen ist ein verdienstvolles Erinnerungswerk. Immer wieder werden auch in den Klöstern selbst Vorträge über die Angehörigen oder gar Stifter der eigenen Gemeinschaft gehalten. Die Biographie eines Ordenslebens macht Tradition konkret und Erinnerung lebendig.
Im Stift Melk hält P. Jakob Deibl am 15. September einen Vortrag über den ehemaligen Abt von Melk Anton Reyberger (1757-1818) und seine Moraltheologie unter dem Einfluss Kants. Über die Aufklärung in Österreichs Klöstern spricht in Melk auch Altabt Burkhart Ellegast am 8. September. Stiftsarchivar P Wilfried Kowarik stellt am 25. September seinen Mitbruder P. Hugo Hantsch (1895-1972) vor, der sich als österreichischer Historiker und Biograph des Klosterbaumeisters Jakob Prandtauer einen Namen gemacht hatte.
In der Provinzbibliothek des Kapuzinerklosters Innsbruck hält Annemarie Hochrainer am 23. September einen Vortrag über Klara von Assisi.
Alle näheren Informationen im Kloster-Kultur-Kalender.

Farbbalken