Termine & Service

P. Benedikt Pitschmann OSB (1932-2019)

P. Benedikt Pitschmann OSB (1932-2019)

P. Benedikt Pitschmann, Benediktiner des Stiftes Kremsmünster, ist am 21. Jänner 2019 im 87. Lebensjahr verstorben. Leo Pitschmann wurde am 24. Februar 1932 in Mannersdorf am Leithagebirge (NÖ) geboren. Nach dem Besuch eines Gymnasiums in Wien kam er 1946 ans Stiftsgymnasium Kremsmünster. 1952 trat er ins Stift Kremsmünster ein und erhielt den Ordensnamen Benedikt. Von 1954 bis 1958 studierte P. Benedikt in Rom Theologie, am 31. Juli 1957 empfing er in Kremsmünster die Priesterweihe.

Reliquienschrein der Hl. Elisabeth von der Dreifaltigkeit zu Besuch in Österreich

Die Reliquien der Heiligen Elisabeth von der Dreifaltigkeit kommen auf Einladung der Karmeliten nach Österreich. Der Schrein mit den Gebeinen ist noch bis 7. Februar auf Reisen zu verschiedenen Ordensgemeinschaften in Österreich. Dort wird er öffentlich zur Verehrung ausgestellt.

Ein großes Fest zum Abschied von Helga Penz

Am 18. Jänner 2019 fand im Stift Herzogenburg anlässlich des Abschieds von Helga Penz ein großer Festakt statt. Die Feier begann mit einer Begrüßung durch Prälat Maximilian Fürnsinn CanReg, Propst des Stiftes Herzogenburg und langjährigen Arbeitgeber von Helga Penz, sowie durch die zu verabschiedene selbst. Der feierliche Gottesdienst in der barocken Stiftskirche Herzogenburg wurde von Propst Maximilian Fürnsinn zelebriert. Als Konzelebranten waren anwesend: Abtpräses Christian Haidinger OSB, Altbischof Maximilian Aichern OSB, Erzabt Korbinian Birnbacher OSB, P.

Farbbalken