Trinitarier

Mexikoplatz 12
A - 1020 Wien
Tel: + 43 - (0)1 - 728 5285

Geschichte: 

Der Trinitarierorden wurde von Johannes von Matha 1193 in Frankreich gegründet und wurde am 17. Dezember 1198 von Papst Innozenz III. anerkannt. Die ersten Trinitarier („Weißspanier“) kamen nach der zweiten Belagerung Wiens durch die Osmanen 1687 nach Wien und erbauten Kirche und Dreifaltigkeitskloster in der Alserstraße (gegenüber dem alten Allgemeinen Krankenhaus). 1900 kamen wegen der Vertreibung des Ordens aus Frankreich die Trinitarier zum zweiten Mal nach Wien. 1917 übernahmen sie die Seelsorge in der neu errichteten Kaiser Franz Josef-Jubiläumskirche mit der Kaiserin Elisabeth-Gedächtniskapelle.

Niederlassungen: 
  •  Mödling
  •  Wien
Werke und Pfarren: 
  • Trinitarierkirche Pfarre Donaustadt-Mexikoplatz in Wien
Literatur: 
  • Franz Buhl, Die Wiederkehr der Trinitarier nach Österreich (Dipl.Arb. Univ. Wien 1997).
Google+ Farbbalken